Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V.

Arbeiten



Lernen und Arbeiten gehören zu den wesentlichen Voraussetzungen, um ein eigenständiges Leben innerhalb der Gesellschaft zu führen. Menschen, die aufgrund ihrer geistigen und/oder körperlichen Behinderung nicht an den klassischen Berufsausbildungen teilnehmen können, erhalten im Berufsbildungsbereich die Chance, ihren Weg zu gehen.


Im Arbeitsbereich der Werkstätten gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den für sich selbst geeigneten Arbeitsplatz zu finden. In unseren vier Werkstätten in Oldenburg und Sandkrug können die Beschäftigten nach ihren Fähigkeiten und Interessen in unterschiedlichen "Branchen" einen Arbeitsplatz finden und sich beruflich weiterbilden. Unser Fachpersonal setzt sich aus handwerklich bzw. industriell ausgebildete Mitarbeiter mit pädagogischer Zusatzausbildung und einem begleitenden Dienst für sozialpädagogische und psychologische Beratung zusammen.

Für viele Beschäftigte bedeuten die Werkstätten der Ort, an dem sie ihre Teilhabe am Arbeitsleben erreichen, andere wollen sich außerhalb der Werkstätten in anderen Betrieben versuchen. Auch hierfür gibt es Unterstützungsmöglichkeiten durch die Werkstätten. Es werden Außenarbeitsgruppen und -arbeitsplätze vorbereitet und begleitet.

Mehr zu den Angeboten im Berufsbildungsbereich, im Arbeitsbereich und im Förderbereich lesen Sie im Bereich Fördern.
Druckversion

Ihre Ansprechpartner



Susanne Kubisch
Bereichsleiterin Produktion

Telefon
(0441) 3405 - 200

Fax
(0441) 3405 - 133

e-mail




Klaus Westrich
Bereichsleiter
Arbeitsförderung und Soziales

Telefon
(0441) 3405 - 102

Fax
(0441) 3405 - 133

e-mail
Valid XHTML 1.0 Strict