Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V.

Begleitete betriebliche Ausbildung

Seit 2013 bieten die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. eine begleitete betriebliche Ausbildung (bbA) an.

Die bbA ist eine „begleitete betriebliche Ausbildung für behinderte Menschen“ nach §117 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGBIII).

Durch individuelle fachliche Betreuung und Förderung, sowie eine sozialpädagogische Begleitung werden die Jugendlichen und Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildung intensiv unterstützt.

Die Maßnahme ist in eine Vorbereitungsphase und die Ausbildungsbegleitung gegliedert.

Die drei- bis sechsmonatige individuelle Vorbereitungsphase beginnt in der Regel im zweiten Halbjahr der Abgangsklasse berufsbildender bzw. allgemeinbildender Schulen. Gemeinsam mit dem Teilnehmer wird ausgehend von der Feststellung der persönlichen Fähigkeiten und den individuellen Bedürfnissen ein betrieblicher Ausbildungsplatz gesucht.

Die Ausbildungsbegleitung beginnt mit Aufnahme der Ausbildung und beinhaltet unter anderem:

  • individueller Stütz- und Förderunterricht,
  • kontinuierliche Beratungsangebote,
  • regelmäßiger Kontakt zum Kooperationsbetrieb, Berufsschule, Agentur für Arbeit u.a.
Betriebe, die einen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellen wollen erhalten von aqua im Rahmen der begleiteten betrieblichen Ausbildung in folgenden Bereichen Unterstützung:
  • Übernahme der Personalakquisition nach Anforderungsprofil
  • Organisation und Begleitung eines vorgeschalteten Praktikums
  • Individuelle Betreuuung der Jugendlichen während der gesamten Ausbildungszeit
  • Angebot einer Lernberatung während der Ausbildung
  • Durchführung eines bedarfsgerechten Förderunterrichts und thematischen Workshops
  • Zusammenarbeit mit der Berufsschule
Druckversion

Ihre Ansprechpartnerinnen


Katharina Haucken


Mobil: 0177-959 1221

e-mail


Monika Plagge


Mobil: 0177– 959 1292

e-mail


Beatrice Bublitz


Mobil: 0177-959 1200

e-mail

Valid XHTML 1.0 Strict