Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V.

  • Berufsbildungsbereich hinterlässt Spuren

    38 Teilnehmer des Berufsbildungsbereichsbereichs feierten ihre Freisprechung



    Bild: GWO
     

    Bei den Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. feierten die Teilnehmenden des Berufsbildungsbereichs nach 27 Monaten den Abschluss ihrer beruflichen Bildungsmaßnahme. Dies wurde gewürdigt in einem festlichen Rahmen, der eröffnet wurde mit einer Ansprache von Betriebsleiterin Silke Schiffler. Zu ihrer Zeit im Berufsbildungsbereich gab sie den Absolventen ein treffendes Zitats Goethes zur Bedeutung gemachter Erfahrungen mit: „Alles, was uns begegnet, lässt Spuren zurück. Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.“ Jedem einzelnen wünschte sie für seine berufliche Zukunft alles Gute, als mit Stolz und auch den ein oder anderen feuchten Augen die Abschlusszertifikate und Berufsschulzeugnisse entgegengenommen wurden. Im Jahr 2017 wechseln insgesamt 38 Teilnehmende verschiedene Arbeitsbereiche. Ein Großteil wechselt in die Fachgruppen der Werkstätten. Zwei Absolventen wechseln auf einen Außenarbeitsplatz, und ein Teilnehmer beginnt seine Ausbildung zum Metallfeinbearbeiter.

    - 22.11.2017

« Zurück zur Übersicht