Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V.

  • Internationales Netzwerktreffen in Oldenburg

    Im Rahmen des internationalen Netzwerktreffens UN!TE in Oldenburg, war am Donnerstag, 31. Mai eine Gruppe aus der WfbM s’Heeren Loo in Bedum/ Niederlande und eine Delegation aus Machatschkala/ Russland bei den Gemeinnützigen Werkstätten zu Gast. Mit der Delegation aus Russland finden schon seit Jahren gegenseitige Besuche und ein reger Austausch zum Thema Inklusion statt. Der Kontakt zur WfbM in Bedum ist durch die Städtepartnerschaft zwischen Groningen und Oldenburg entstanden, u.a. ist bereits ein gemeinsames europäisches Projekt zusammen mit der Baumhaus Werkstatt und der WfbM Isla Mater auf Mallorca geplant.
    Zunächst ging es am 31. Mai ins Café Farbwechsel, welches seit Dezember 2017 von der Teilhabe gGmbH, einer Tochtergesellschaft der GWO, im Foyer des Horst-Janssen- und Stadtmuseums betrieben wird. Dort lernten sich die internationalen Besucher gegenseitig bei einem leckeren Mittagessen kennen und bekamen einen ersten Eindruck von den unterschiedlichen Einrichtungen und dem umfangreichen Angebot der GWO. Am Nachmittag fand eine Besichtigung des Standorts an der Rennplatzstraße statt. Besonders die Besucher aus der WfbM in den Niederlanden gingen gleich in Kontakt mit den Beschäftigen der GWO und probierten sich begeistert an den unterschiedlichen Arbeitsplätzen aus. Der ereignisreiche Tag endete mit Einladungen zu Gegenbesuchen, so dass es hoffentlich ein baldiges Wiedersehen in den Niederlanden und Russland gibt. Alle Beteiligten äußerten ich sehr positiv über den spannenden, internationalen Austausch, der neue Impulse und Ideen brachte.

    - 31.05.2018

« Zurück zur Übersicht