Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V.

  • 14 neue Azubis bei den Gemeinnützigen Werkstätten

    In diesem Jahr begannen im Bereich aqua sechs junge Menschen ihre Ausbildung zum Werker im Gartenbau und acht zur Metallfeinbearbeiterin, zum Metallfeinbearbeiter. „Dies bereits der neunte Ausbildungsjahrgang“, erklärt Wolfgang Hündling, Bereichsleiter Bildung. Stolz sind alle auf die Erfolge, denn auch in diesem Jahr haben die meisten der Absolventen im Anschluss an die Ausbildung eine Stelle in Betrieben der Region gefunden. „Der Bedarf an Werkerinnen und Werkern im Gartenbau und Metallfeinbearbeiter/innen ist da. Die anerkannten Ausbildungen bieten somit eine tolle Perspektive, um als Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen“, so Hündling weiter. Wir wünschen allen neuen Auszubildenden einen guten Start, viel Motivation und natürlich Spaß in den kommenden drei Jahren.



    Bild: GWO
    Bildunterschrift: Die neuen Auszubilden im Bereich aqua mit ihren Ausbildungsteams

    Seit dem Jahr 2010 bilden die GWO im Auftrag der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven junge Menschen, die nicht eine reguläre betriebliche Ausbildung absolvieren können, zur Metallfeinbearbeiterin, zum Metallfeinbearbeiter oder zur Werkerin, zum Werker im Gartenbau aus. Der Unterschied zu einer regulären Ausbildung liegt darin, dass die Ausbildungen sehr praxisorientiert sind, die theoretischen Anforderungen sind etwas geringer. Die dreijährigen Ausbildungen enden mit einem anerkannten Berufsabschluss. Finanziert wird die Ausbildung von der Agentur für Arbeit

    - 24.09.2019

« Zurück zur Übersicht