Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V.

  • Radeln für mehr Teilhabe

    LzO- Stiftung Oldenburg spendet E-Bike für Fahrradkuriere der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V.

    Ein wichtiger Brief muss von der Rennplatzstraße an den Baumschulenweg. Martin Abel setzt sich den Fahrradhelm auf, schnappt sich die Posttasche und schwingt sich aufs Rad. Er ist einer der Fahrradkuriere der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. Neben seiner Arbeit in der Metallwerkstatt bringt er Briefe und kleine Päckchen an die einzelnen Standorte der Gemeinnützigen Werkstätten innerhalb Oldenburgs. Da kommen in einer Woche schon einmal bis zu 50 km zusammen, die bei Wind und Wetter zurückgelegt werden. Neben einer guten Kondition, beweisen er und die anderen Teammitglieder eine gute Ortskenntnis und große Zuverlässigkeit. So ist garantiert, dass wichtige Post noch am gleichen Tag den Empfänger erreicht und mit dieser Art der Beförderung wird gleichzeitig ein Beitrag zur Umweltentlastung geleistet.

    Bild: GWO/Jenny Röschmann
    Bildunterschrift: Martin Abel auf dem E-Bike, gespendet durch die LzO


    Mit dem Kurierdienst übernehmen die Beschäftigten aus dem Arbeitsbereich eine wertvolle Aufgabe im alltäglichen Geschäft und gleichzeitig wurde ein zeitgemäßes Arbeits- und Qualifizierungsangebot für Menschen mit Behinderung geschaffen.
    Nach den positiven Erfahrungen der letzten Jahre soll dieser Dienst erweitert werden. Mittels einer Förderung in Höhe von 3.000,- € aus der LzO Stiftung Oldenburg haben die Gemeinnützigen Werkstätten ein hochwertiges E-Bike mit Lastenanhänger gekauft. Jetzt besteht auch die Möglichkeit kleine Pakete oder Waren zwischen den Standorten mit dem Kurierdienst zu befördern und damit die Zeit auf dem Rad zu erhöhen. 

    - 11.06.2020

« Zurück zur Übersicht