Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V.

  • 1800 FFP2-Masken für Die Fahrdienste Schulbusse Sonnenschein

    Das Unternehmen Die Fahrdienste Schulbusse Sonnenschein und die gemeinnützigen Werkstätten in Oldenburg bedanken sich bei der Vodafone NL Nord. Diese stellte kürzlich dem Fahrdienst Die Fahrdienste Schulbusse Sonnenschein 1800 FFP2-Masken kostenlos zur Verfügung. 

    Die Fahrdienste Schulbusse Sonnenschein wiederum beschloss, diese Masken im Fahrauftrag für die gemeinnützigen Werkstätten OL zum Einsatz zu bringen. Die Fahrerinnen und Fahrer, die täglich die Beschäftigten der gemeinnützigen Werkstätten befördern, sorgen mit den Masken für ein sichereres Miteinander in den Kleinbussen auf dem Weg in die Werkstätten bzw. zurück nach Hause.
      » weiterlesen

    - 19.03.2021

  • Neuer Aufsichtsrat bei den Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V.

    Weichenstellung für die nächsten Jahre

    Am 22. Oktober fand die Mitgliederversammlung der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. statt. An diesem Tag legten, wie angekündigt, Helmut Hinrichs, Martin Grapentin und Martina Stodiek nach jahrelanger ehrenamtlicher Tätigkeit im Aufsichtsrat der GWO ihr Amt nieder und wurden mit dem Dank der Mitgliederversammlung aus ihrem Amt entlassen.  Herr Wolfgang Bartels wurde für sein jahrelanges Engagement im Aufsichtsrat und der den GWO nahestehendenden Stiftung Teilhabe zum Ehrenvorsitzendenden des Vereins ernannt.

    Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung wurden Michael Thanheiser (Vorstandsvorsitzender LzO), Dr. Christian Pundt (Bürgermeister Hatten) und Sabrina Biondi (Fakultätsgeschäftsführerin der FK I /Uni Oldenburg) gewählt. Zusammen mit Detlef Mucks-Büker (Oberkirchenrat Ev.-luth. Kirche Oldenburg) und Bernd Osterloh (Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht) bilden sie den neuen Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V.

      » weiterlesen

    - 24.10.2020

  • BBZ im Gewerbegebiet

    Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V. eröffnen Berufsbildungszentrum in Tweelbäke

    Im kleinen Rahmen wurde gestern die Eröffnung des Berufsbildungszentrums der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg gefeiert. Bedingt durch die gegenwärtig hohen Fallzahlen wurde auf eine große Feier verzichtet, die hoffentlich im kommenden nachgeholt werden kann.


    Bild: GWO
    Bildunterschrift: Herr Westrich (GWO), Gerhard Wessels (Vorstand GWO), Herr Mucks-Büker 
    (Aufsichtsrat GWO), Herr Osterloh (Aufsichtsrat GWO), Herr Hinrichs (Vorsitzender Aufsichtsrat GWO), Frau Stodiek (Aufsichtsrat GWO), Frau Boomgaarden (GWO), Herr Hündling (GWO)

    In drei Jahren wurde auf einem Grundstück in der August-Wilhelm-Kühnholz-Straße in Tweelbäke ein Gebäude errichtet, das 60 Plätzen in fünf Fachgruppen des Berufsbildungsbereichs und dem Arbeitsbereich einen Raum geben soll. 

    In den Bereichen Holz, Metall, Hauswirtschaft, Garten und Montage erlernen hier Menschen mit Beeinträchtigung im Berufsbildungsbereich die nötigen Fähigkeiten um auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) zu arbeiten. Der betriebliche Berufsbildungsbereich dient Menschen mit Beeinträchtigung sich direkt in einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarktes zu qualifizieren. 

      » weiterlesen

    - 23.10.2020

  • Stadtradeln 2020

    Spende für das dritte Etappenziel

    Das STADTRADELN ist in Oldenburg längst kein unbekannter Wettbewerb mehr. Innerhalb von drei Wochen werden innerhalb einer Kommune Kilometer gesammelt, die mit dem Fahrrad zurückgelegt werden – egal ob beruflich oder privat. Diese werden anhand einer Route dargestellt, die es zu abzufahren gilt. In diesem Jahr geht es in fünf Etappen von Oldenburg nach Machatschkala, von Machatschkala nach Quingdao, von Quingdao nach Mateh Asher, von Mateh Asher nach Buffalo City und von Buffalo City wieder zurück nach Oldenburg.

    Unter dem Motto „Gute Taten bewegen“ erradeln alle Teilnehmenden bei Erreichen der Etappen zu den Oldenburger Partnerstädten eine Spende für eine gemeinnützige Organisation. 

    Foto: EWE AG

    Am Dienstag, 22. September überreichte Marion Rövekamp, Vorstand EWE Aktiengesellschaft, den Scheck für das Erreichen des dritten Etappenziels an die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg.

    Vielen Dank an die EWE für diese großzügige Spende und natürlich auch an alle Radlerinnen und Radler für die erradelten Kilometer und diesen wundervollen Beitrag zum Umweltschutz.

    Mittels dieser Spende wird, passend zum Thema "Gute Taten bewegen", ein Tandemfahrrad für den Wohnbereich angeschafft.


      » weiterlesen

    - 22.09.2020

  • Neues Programm Kunst im Quartier

    Das Team des Projekts "Kunst im Quartier" öffnet die Tore zum Herbst-/Wintersemester.

    Sie können das aktuelle Programm hier runterladen.



    Es ist unbedingt notwendig sich zu jedem Treffen anzumelden. Die Personenzahl ist begrenzt, damit Abstandsregelungen eingehalten werden können.
      » weiterlesen

    - 21.09.2020

  • Über das Praktikum zur Festanstellung im Gartenbau

    Die Stadt. Land. Grün GmbH und Gemeinnützige Werkstätten e.V. schließen Kooperationsvertrag


    Brake/Wardenburg/Oldenburg. Die Zusammenarbeit funktioniert schon seit vier Jahren – nun haben die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. und ihre Tochtergesellschaft Teilhabe Arbeit und Bildung gGmbH sowie die Stadt.Land.Grün GmbH (Landschaftsbau und Grüngestaltung) aus Brake auch offiziell einen Kooperationsvertrag geschlossen. Darin wird die grundsätzliche Bereitschaft geregelt, gemeinsam die Perspektiven der Auszubildenden zum Werker im Gartenbau zu optimieren.



    Fotonachweis: Heiko Poppen, OOWV
    Bildunterschrift: Aus betrieblichen Ausbildungsphasen werden feste Anstellungen (von links):
    Kevin Kaufmann (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Lasse Ulbrich (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Carsten Schumacher (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Jan-Hendrik Schnieder (Werker im Garten- und Landschaftsbau), Michael Hass (Firmenleiter Stadt.Land.Grün GmbH), Dirk Orth (Ausbilder „aqua“), René Bruns (Betriebsleiter Stadt.Land.Grün GmbH Wardenburg), Samuel Sklomeit (Werker im Garten- und Landschaftsbau) Wolfgang Hündling („aqua“-Bereichsleitung Bildung und Qualitätsmanagement).
    Es fehlen: Dennis Voigt (Werker im Garten- und Landschaftsbau) und Tyll Köhler (Werker im Garten- und Landschaftsbau).
      » weiterlesen

    - 17.09.2020

  • Was haben drei Esel, drei Schafe und ein Wald mit Inklusion zu tun?

    Die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. erhalten Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt 


    „Eigentlich war das so gar nicht geplant“, so Jana Reiners, Gruppenleitung der Seniorentagesstätte der Gemeinnützigen Werkstätten. Sie hatte vor 15 Jahren privat einen kleinen Wald gepachtet, der Eseln und Pferden ein schönes Zuhause bieten sollte. Dann kamen die Anfragen, ob das Waldgrundstück nicht auch für andere Zwecke genutzt werden kann.

    Seit etwa drei Jahren führen auch die Gemeinnützigen Werkstätten unter anderem im Rahmen der Seniorentagesstätte immer wieder Projekte im Wald durch, bei denen Menschen aus verschiedenen Sozialräumen zusammenkommen, um gemeinsam etwas für die Natur zu erarbeiten und sich so ein stückweit näherkommen.



    Bild: GWO
    Bildunterschrift: Stephan Albani (MdB), Gerhard Wessels (Vorstand der GWO), Jana Reiners und Yvonne Ahlers-Wilkens (beide Mitarbeiterinnen der GWO)

      » weiterlesen

    - 28.08.2020

  • Abschied vom Museum: Café Farbwechsel ist geschlossen

    Oldenburg. Das Café Farbwechsel der Teilhabe Arbeit & Bildung gGmbH im gemeinsamen Foyer des Stadtmuseums und Horst-Janssen-Museums hat zum 2. Juni 2020 den Betrieb eingestellt. In kleiner Runde und soweit die Corona-Regelungen es zuließen, gab es am Dienstag, 23. Juni, eine Abschiedsfeier für die Beschäftigten. Beate Morawietz und Daniel Lüllmann von der Teilhabe Arbeit & Bildung gGmbH und Dr. Steffen Wiegmann, Leiter des Stadtmuseums, würdigten die Leistungen und den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit und ohne Beeinträchtigungen in den vergangenen Jahren. Laut Konzept des Cafés haben die Beschäftigten alle Tätigkeiten, wie Service, Thekendienst und Kasse vollständig übernommen.


    Foto: Goldbeck
      » weiterlesen

    - 14.07.2020

  • Das Projekt Kunst im Quartier öffnet wieder seine Türen

    Das Team des Projekts „Kunst im Quartier“ freut sich ab sofort wieder Kurse und offene Treffen anbieten zu können.
    Sie können das aktuelle Programm hier runterladen.
     

    Es ist unbedingt notwendig sich zu jedem Treffen anzumelden.
    Die Personenzahl ist begrenzt, damit Abstandsregelungen eingehalten werden können.

      » weiterlesen

    - 01.07.2020

  • Von der Objektbetreuung zur Teilhabe

    Die GSG Oldenburg und die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. gründen ein Inklusionsunternehmen im Bereich Gebäudemanagement/Objektbetreuung

    Das Gras steht hoch, die Elektroinstallation liegt brach und die Wand müsste auch dringend gestrichen werden. Nur einige der Aufgaben, die Immobilieneigentümer nur zu gut kennen. Mieter hingegen müssen diese Aufgaben meist nicht erledigen. Vorwiegend arbeiten Vermieter mit Firmen zusammen, die alle Aufgaben im Rahmen der Objektbetreuung übernehmen.

    Aber was ist, wenn die Auftragslage zu groß ist und diese Firmen kaum hinterherkommen?

    Mit dieser Frage haben sich die GSG Oldenburg und die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. beschäftigt und dabei noch einen weiteren Mehrwert geschaffen.
    Die beiden Partner haben beschlossen gemeinsam ein Inklusionsunternehmen zu gründen, das nicht nur die Lücke im Bereich des Gebäudemanagements und der Objektbetreuung schließt, sondern Menschen mit Beeinträchtigung eine Chance bietet auf dem ersten Arbeitsmarkt zu arbeiten.


    Geschäftsführer der GSG Stefan Könner, Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Krogmann, Vorstand der GWO Gerhard Wessels und Aufsichtsratsvorsitzender der GWO Helmut Hinrichs

      » weiterlesen

    - 30.06.2020

Seite: 1 von 31 | weiter