Diese Website setzt nur Cookies ein, die für die barrierearme Darstellung notwendig sind.

verstanden
 

Ihre Ansprechpersonen

Klaus Westrich

Bereichsleitung Arbeitsförderung

Telefon: (0441) 34 05-102

e-mail

 

Förderbereich

Jeder Mensch hat Stärken, die es zu entdecken und zu fördern gilt. Auch – und gerade – wenn er aufgrund seiner schweren Beeinträchtigung nicht oder noch nicht in der Lage ist, an einem geregelten Erwerbsleben teilzunehmen.

Unser Förderbereich ist eine Tageseinrichtung. Von 08.00–16.00 Uhr werden hier Menschen beschäftigt und gepflegt, die auf eine intensive Betreuung angewiesen sind. Wir helfen ihnen dabei, die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags besser bewältigen zu können, aktiv am Gemeinschaftsleben teilzunehmen und vielleicht sogar den Sprung in die Arbeitswelt zu schaffen.

Das Förderprogramm findet innerhalb fester Tagesstrukturen und in der Geborgenheit kleiner Gruppen statt. Je nach Leistungs- und Entwicklungsvermögen des Einzelnen werden Aktivitäten angeboten, die alle Lebensbereiche umfassen. Das können zum Beispiel einfache Werk- oder Bastelarbeiten sein, Anleitungen zur Selbstversorgung, Spiel- und Bewegungsangebote, die Teilnahme am Straßenverkehr sowie gemeinsame Einkäufe oder Freizeiten, bei denen man sich und andere besser kennenlernt.

Psychologische und pädagogische Beratung und Unterstützung sind für uns selbstverständlich. Das gilt auch für erforderliche Pflegemaßnahmen in Abhängigkeit von den individuellen Bedürfnissen.

Einfühlsame Betreuer*innen begleiten jeden Entwicklungsschritt mit Respekt und persönlicher Zuwendung. Freundlich gestaltete Werk- und Funktionsräume sowie Orte, an denen alle Beschäftigten Ruhe und Entspannung finden, tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei. So entsteht eine Atmosphäre, die Mut macht, sich wieder ein Stück weiter zu wagen.

 

Übersicht

 
Arbeit, Teilhabe, Gemeinnützige Werkstätten, Inklusion, Erster Arbeitsmarkt